Dienstag, 18. Oktober 2011

Ja, ja sie sind ja süss...

Aber langsam reicht es trotzdem.
Die Freundin für die ich schon die 5 Babyschüchen gestrickt habe will immer mehr. Sie ist richtig Wollsüchtig geworden...blöd nur, dass sie selber nicht stricken kann und nun die ganze Babygarderobe von mir gestrickt haben will ;-)
Ein Jäckchen mit passender Mütze gab es noch (gestrickt mit Lana Grossa Merino Big), aber all die weiteren Mützen mit Bommel, ohne Bommel, mit Ohrenschutz, ohne Ohrenschutz, Strampler und Tragetuch die sie auch noch in Auftrag geben wollte, habe ich abgelehnt. Es freut mich natürlich wenn ich anderen mit so kleinen Geschenke eine Freude machen kann, ab viel lieber mache ich an meinen Projekten weiter.














Für diese Weihnachten nehme ich das erste Mal keine "Aufträge" an, da es jedes Jahr immer mehr wurde und ich dann plötzlich total im Stress war, dass alles rechtzeitig fertig wird.










Kommentare:

Lunacy hat gesagt…

Recht hast du. Irgendwann ist es genug. Wenn man freiwillig etwas für jemand anderen strickt ist das immer noch was anderes, als wenn es ein Auftrag ist. Da steckt dann ein Zwang und Druck dahinter, der nicht sein muss. Ich kann dich absolut verstehen und hätte sicherlich auch abgelehnt.
LG
Anja

Anna hat gesagt…

Sehr süss! Und natürlich ist es schön, wenn die eigenen Stricksachen von anderen geschätzt werden - ich würde dieser Freundin aber trotzdem mal das Stricken beibringen... :-)
Liebe Grüsse
Anna

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Total niedlich..das kommt mir irgendwie bekannt vor:-)Ich habe noch 3 Aufträge für Westen..grosse Westen:-(..wollte eigentlich wieder mal was für mich stricken,aber..na ja...selber schuld:-)
LG Sonja