Dienstag, 13. Februar 2018

FJKA 2018

Nachdem mein Blog seit November 2017 im Winterschlaf war, ist es nun Zeit ihn aufzuwecken und wieder voller Tatendrang loszulegen. Kurzfristig dachte ich auch darüber nach, den Blog zu schliessen, weil ich etwas Blogfaul wurde, aber nun sieht wieder alles anders aus und ich freue mich, dass es auch 2018 einen Frühlingsjäckchen Knit Along gibt welcher von Sylvia und Malou begleitet wird.


Der Zeitplan sieht folgendermassen aus:

11.02. 2018 - Inspirationsquellen, in Frage kommende Anleitungen und Garne
18.02.2018 - Projektvorstellung: Wahl des Strickmusters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen
04.03.2018 - Erster Zwischenstand - Stolz auf den Fortschritt, Schwierigkeiten und Lösungen
18.03.2018 - Zweiter Zwischenstand - Ermüdungserscheinungen, Passformmängel, die leidigen Ärmel und andere Ärgernisse
01.04.2018 - Finale: Große Modenschau der fertigen Jäckchen bei hoffentlich wunderbarem Frühlingswetter am Ostersonntag
06.05.2018 - Finale der Herzen: Für alle diejenigen, denen beim Anblick der vorigen Termine jetzt schon der Schweiß ausbricht. Keine wird mit einem halbfertigen Jäckchen zurückgelassen.

Bei mir stehen drei Lochmuster Modelle zur Auswahl:
Einmal dieses Modell aus der
Rebecca , oder Lime Soda, oder ich mache nochmals mein gleiches Projekt vom FJKL 2017.


Das Modell hat mir sehr gut gefallen, nur habe ich leider das falsche Garn dafür ausgesucht. Die Jacke wurde immer länger und länger und am Schluss hing sie nur noch an mir runter. Nun hätte ich die Originalwolle dazu (Essential Cotton DK von Rico Design). Warum nicht einen zweiten Versuch starten.
Liebe Grüsse Silvi

Kommentare:

Mme Hibou hat gesagt…

Das ist ja ärgerlich mit der ersten Jacke! Das ist ja ein richtiges Frühlingsmodel mit dem Lochmuster. Viel Glück mit deiner Jacke, egal welche du dir aussuchst :)
LG, Andrea

Nora hat gesagt…

Hallo Silvi, willkommen zurück und viel Spaß beim Neuanfang! VlG Nora

Frauenoberbekleidung hat gesagt…

Eine Lochmusterjacke ist eine gute Idee für den Frühling und wenn du sogar das Originalgarn hast, dann kann es ja losgehen.
Liebe Grüße
Sylvia

Mirella hat gesagt…

Mir gefallen alle drei Modelle. Ich bin gespannt, welche Jacke das Rennen macht.
LG Mirella

Kunzfrau hat gesagt…

Na dann ist der KAL doch genau der richtige Zeitpunkt!

Gruß Marion

Retroline Carolin hat gesagt…

Die Strickjacke sieht super aus, gefällt mir sehr gut. Ich wünsche Dir mit Deiner zweiten Jacke mehr Glück und viel Spaß beim Stricken!
LG Carolin

Malou hat gesagt…

Das sind alles sehr hübsche, frühlingshafte Modelle und prima, dass du den Blog wiederbeleben willst. Mit der Originalwolle wäre ein zweiter Versuch ja wirklich lohnend.
LG Malou

Kopernika hat gesagt…

Ich würde entweder das Modell aus der Rebecca oder das vom letzten Jahr nehmen. Tut mir leid das von deinem letzten Jäckchen zu hören. Ich hatte das Problem auch schon öfter mit gestrickten Kaufcardigans, wenn sie aus Baumwolle waren. Nach dem waschen ging’s immer wieder, aber beim Tragen weiten sie sich dann immer noch kräftig. Ich habe dann meistens an den kritischen Stellen einfach ein bisschen enger genäht, was bei einem Jäckchen wie bei dir natürlich nicht geht. Ich hatte immer gedacht, dass wäre ein generelles Problem von gestrickter Baumwolle. Habe mal versucht aus einem Baumwolljersey eine Leggings zu nähen. Die hängt schon nach ner halben Stunde tragen total an mir runter...
Aber vielleicht vertue ich mich ja auch und du hast mit dem Originalgarn mehr Glück! Ich wünsche es dir bei der vielen Arbeit, die in so ein Jäckchen fließt!

Viele Grüße,
Kathrin